10 x 10 Challenge: Meine Outfits + Erfahrungen

Meine Outfits und Erfahrungen zur 10 x 10 Challenge!

Das Experiment 10 x 10 Challenge ist schon vorbei. Und. Die 10 x 10 Challenge hat Spaß gemacht. Wenn du wissen möchtest, was das überhaupt ist welche Regeln und Prinzipien es gibt und wer bei der Challenge dabei war, schau dir diesen Beitrag an.

Ich hab dir hier auch schon erzählt, wie es mir bei der Auswahl der 10 Kleidungsstücke ging.Und dir mein erstes Outfit gezeigt. Wenn du sehen, willst in welcher Reihenfolge ich die Outfits getragen habe, schau gerne auf meinem Instagram-Kanal vorbei

Nun möchte ich dir von meinen Erfahrungen während der 10 Tage berichten.

Die Auswahl der 10 Kleidungsstücke hat Spaß gemacht. Dennoch war es ungewohnt sich eine begrenzte Anzahl von Kleidungsstücken für die eine gewisse Zeit auszusuchen. Du merkst schon, in letzter Zeit bin ich wirklich wenig gereist 😉 Beim Reisen finde ich es aber das Prinzip ganz ähnlich.

Kleidungsstücke die mehr getragen werden sollten

Zwei Teile habe ich intuitiv ausgewählt, weil ich sie öfter tragen will. Der weiße Strickpulli und das rote Strickkleid.

Den weißen Pulli habe ich seit etwa 5 Jahren im Kleiderschrank und habe ihn bisher selten getragen. Wenn dann im Frühling. Obwohl der Pulli mir immer schon gut gefiel. Sehr schade! Im Experiment habe ich ihn gerne getragen. Ich mag weiße Oberteile sehr gerne – wenn sie doch nicht so leicht schmutzig werden würden ;). Vorallem habe ich bisher weiße Oberteile hauptsächlich im Sommer getragen. Aber warum eigentlich? Auch im Winter sollten mehr helle Outfits getragen werden. Hier zeige ich dir, wie ich diesen Strickpulli kombiniert habe:

10 x 10 challenge_outfits_weißer Strickpulli

 

Das rote Strickkleid habe ich bei Aufräumen meines Kleiderschranks vor dem Experiment wiederentdeckt. Ich habe es mir vor ein paar Jahren gekauft. Und. Nie. Getragen. Ich habe es probiert, und ich habe mich sofort wohl darin gefühlt. Ich habe das Strickkleid seitdem oft getragen. Ich habe es auch mich dem weißen Strickpulli und einem Cardigan kombiniert, oder aber auch nur so getragen. Dazu habe ich eine Kette, handgemacht von einer Freundin in Nigeria, getragen. Diese Kette passt farblich einfach perfekt zum Kleid:

10 x 10 challenge_outfits_rotes Strickkleid

 

Das schwarze Midi-Kleid ist ein Klassiker. Sehr vielseitig kombinierbar. Dennoch habe ich das Kleid bisher selten getragen. Das hat sich schon verändert. Während der Challenge habe ich es gern getragen, einfach weil es so vielseitig kombinierbar ist!

10 x 10 challenge_outfits

 

Ich habe mir morgens immer mein Outfit spontan ausgewählt. Das ging dann immer viel schneller, weil ja sowieso nur 10 Teile zur Auswahl standen und nicht ein ganzer Kleiderschrank. Während des Experiments war es sehr kalt. Für mich sind im Winter ein paar Schichten mehr notwendig. Da ich mir hauptsächlich Pullis ausgesucht habe, hatte ich einige kuschelig wärmende Winter Outfits. Ich musste nicht frieren.

Was war der größte Vorteil des Experiments?

Der größte Vorteil des Experiments für mich war die Zeitersparnis. Die Wahl des Outfits am Morgen fiel viel viel leichter als sonst. Nun, es gab auch weniger auszuwählen! Das hat richtig gut getan. Alle Kleidungsstücke übersichtlich zu sehen und daraus ein Outfit zusammenzustellen. Außerdem bin ich auch auf neue Kombinationsmöglichkeiten gestoßen. Vorher habe ich noch nie meinen Lieblingspulli mit dem schwarzen Kleid kominiert.

Wie war es für dich 10 Kleidungsstücke für 10 Tage auszuwählen?

Die Auswahl der 10 Kleidungsstücke fiel mir erstaunlicherweise ziemlich leicht. Sehr spontan griff ich nach einigen Lieblingsteilen, wie Skinny Jeans, meinem All-time favourite Pullover sowie einem schwarzen Midi-Kleid. Es fielen mir aber auch einige Teile in die Hände, die ich schon fast vergessen hatte. Eines dieser Teile ist das rote Strickkleid. In dieses habe ich mich wieder neu verliebt.

Wirst du das Experiment nochmals wagen?

Ja, definitiv. Ich habe vor dieses Experiment in einer anderen Saison, Frühling, Sommer und/oder Herbst zu machen.

 

Schau auf jeden Fall auch bei den anderen Bloggerinnen vorbei, die bei der Challenge mitgemacht haben. Hier sind ihre Beiträge zu ihren Outfits und Erfahrungen:

 

hamburgstreetstyle: 10 x 10 Challenge: 10 Tage – 10 Teile – 10 Outfits

The OGNC: 10 x 10 Challenge – Minimalismus im Kleiderschrank

 

Wie gefällt dir die 10 x 10 Challenge? Hast du dich auch schon einmal dem Experiment? Oder würdest du es gerne machen? Lass es mich in den Kommentaren wissen! Vielleicht starten wir die nächste Challenge gemeinsam!?

Sei Fair! Kleide dich Fair!

Alles Liebe,

Cordula

 

 

Der Morgen danach: Wie war es?
– Welches Teil war dein Life-Safer?
– Bist du jetzt #fashionblogger?
– Yay/Nay?
– One-Night Stand oder feste Beziehung?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*