Mein Blogger Jahr 2017 + Mein Favorit 2017

Mein Blogger-Jahr 2017 war sehr kurz. Mein Blog ging am 17. November 2017 online. YUHUU!!!

Mein Favorit 2017, kleidungstechnisch gesehen, ist eindeutig!

Ich freute mich so sehr, dass ich es endlich geschafft und mich getraut habe loszustarten. Lese mehr darüber hier. Loszustarten um mehr Menschen von fairer Mode zu begeistern und zum Selbermachen zu motivieren.

Die Monate Vorarbeit um den Blog auf die Beine zu stellen waren sehr anstrengend, spannend, zermürbend und sehr lehrreich. Ich habe dieses Jahr soviel zu den Themen Bloggen allgemein, WordPress, Fotografie und Bearbeitung… gelesen und auch vieles ausprobiert. Ich habe wirklich viel gelernt, doch ausgelernt habe ich noch lange nicht. Es gibt noch so so viele wichtige Themen, die mich interessieren und über die ich schreiben möchte.

Seitdem mein Blog online ist, ist die Zeit nicht weniger intensiv. Es gab einige Highlights für mich. Spannende Blogbeiträge kamen online und bei 2 Gemeinschaftsprojekten konnte ich mitwirken. Die Zusammenarbeit mit Anderen finde ich besonders wichtig. Denn zusammen können wir mehr erreichen!

Ich habe viele tolle Bloggerinnen kennengelernt. Bloggerinnen, die genauso wie ich, zu mehr Nachhaltigkeit in unserem Leben aufrufen möchten. Nachhaltigkeit um unseren Kindern und Kindeskindern eine möglichst lebenswerte (Um)- Welt zu hinterlassen.

Bei gemeinschaftlichen Aktionen mit anderen nachhaltigen Bloggerinnen durfte ich dabei sein.

Ein Gastbeitrag erschien am 07.1.2.2017 im Rahmen des #karmakalender #nachhaltige #Weihnachten von Verena vom Blog Mami Rocks – der Naturblog aus Tirol. Bei dem Beitrag habe ich dich mit 5 nachhaltigen Geschenk-Gutscheine im Bereich fairer lokaler und nachhaltiger Mode inspiriert.

Außerdem durfte ich 2 Türchen beim nachhaltigen Blogger-Adventskalender, organisiert von Juli vom Blog Zufallsmoment füllen. Mehr Infos dazu finde hier. Am 08.12.2017 erschien Teil 2 der nachhaltigen Geschenk-Gutscheine. Das zweite Türchen von mir am 13.12.2017 wurde befüllt mit 15 kreativen Ideen zum Verschenken.

Ich freue mich auf mehr spannende Kooperationen mit anderen BloggerInnen im Jahr 2018. Es hat sich schon einiges angebahnt. Bleib gespannt!

Ich habe vom Blogger-Event #maximaCOMEPASS gehört und einfach mal mitgemacht. Bei meinem Beitrag geht es um ein Partner-Look-Outfit mit meinem Mann. Selbst designed und genäht mit Elementen aus Afrikanischen Wax Print Stoffen. Mein Beitrag dazu hier.

Ein weiteres Highlight war die MakeSMTHNG Week. Ein Festival des Selbermachens, initiiert von Greenpeace. Schau dir meine Beiträge zur MakeSMTHNG Week an.

Außerdem möchte ich auch noch auf diese 2 absolut lesenswerten, lehrreichen und inspirierende Artikel hinweisen:

Dirty Fashion: Ich sage STOPP zu den 4 größten Umwelt-Problematiken in der Modeindustrie. Du auch?

Fair Shopping: 15 einfache Tipps für nachhaltigen Mode-Konsum.

FAIR RÜCKT VOR macht mir Spaß

Der Zeitraum war zu kurz um ein umfangreiches Fazit zu ziehen. FAIR RÜCKT VOR befindet sich noch in den Kinderschuhen. Ich kann nur sagen, es macht mir Spaß. Spaß zu schreiben und meine Erfahrungen und Ideen zu teilen. Dich zum Nachdenken zu bewegen und zu inspirieren.

Langlebigkeit von Kleidung

Eines meiner Prinzipien ist es Kleidung so lange wie möglich zu tragen. All das was ich im Kleiderschrank habe, soll nicht einfach weggeschmissen werden, nur weil ich es nicht mehr trage. Vielleicht kann ich was Neues aus dem Kleidungsstück zaubern. Es bedeutet mir viel, dass ich meine Kleidung möglichst lange trage. Im Jahr 2017 habe mir nichts neues gekauft. Ich habe mir allerdings schon ein paar Kleidungsstücke genäht. Von Stoffen und Materialien, die ich bereits gekauft hatte.

Mein Lieblingsteil

Deshalb möchte ich dir eines meiner Lieblingsteile 2017 zeigen. Das ich am Häufigsten getragen habe. Und ich mich freue auch es 2018 weiterhin zu tragen.

Es ist ein Off-Shoulder Top. Kein neuer Trend.

Es gibt Blusen, Shirts, Tops und Kleider. Der Ausschnitt bildet ein elatisches Band… mit langen Ärmel, ¾ Ärmel, kurze Ärmel… es gibt diesen Schnitt in allen Variationen. Schulterfrei wirkt weiblich, sehr elegant, aber auch sexy und passt einfach jeder Frau! Außerdem ist der Style leicht zu kombinieren… die Oberteile passen perfekt zu Jeans oder Shorts.

Ich muss zugeben: Ich bin in großer Fan!

Eigentlich sind es 2. Ich habe mir nämlich mit dem gleichen Schnitt 2 Oberteile mit unterschiedlichen Stoffen genäht. Das Schnittmuster habe ich selbst gezeichnet. Nach der Anleitung von Andreia vom Youtube-Kanal Kleider für Julia.

Bei Kleider für Julia habe ich gelernt Schnittmuster zu zeichnen. Andreia hat mir auch die Angst davor genommen. Es ist gar nicht so schwierig, wenn ich konzentriert arbeite. Und wenn die Grundschnitte mal gezeichnet sind, hast du die Möglichkeit verschiedenste Variationen von Oberteilen, Hosen oder Röcke zu nähen.

Das Oberteil lässt sich perfekt zu Jeans und Shorts kombinieren. Der farbenfrohe Print gibt mir Energie und Motivation für die vielfältigen Abenteuer im Leben. Ich habe das Oberteil getragen, wenn es nicht zu heiß war. An kühleren Tagen habe ich es auch mit Jeans- oder Lederjacke kominiert. Für mich ist es ein Oberteil, indem ich mich immer gutangezogen fühle und trotzdem angenehm zu tragen ist.

Meine Favvoriten 2017: Off-Shoulder Top, selbstgenäht

Ein kleiner Ausblick auf meine Projekte im Jahr 2018

Upcycling

Upcycling ist für mich ein Herzensthema. Mittlerweile ist schon so eine enorm hohe Menge an Kleidung im Umlauf. Weltweit. Kleidung, die noch tragbar ist. Denn meist hat die weggegebene Kleidung noch 60 Prozent seiner Lebenszeit vor sich (siehe Greenpeace Wegwerfware Kleidung).

Daher möchte ich mich weiterhin verstärkt mit dem Thema Upcycling und Nähen beschäftigen. Ich habe auch eine gute Quelle für weggegebene Kleidung. Meine Mama geht regelmäßig auf Flohmärkte, zum Verkaufen alter Dinge jeglicher Art. Es warten noch einige alte Jeans darauf wieder belebt zu werden. Ich habe bereits einige Ideen. Außerdem wäre es toll ein Event zu organisieren, um die Kultur des Selbermachens zu unterstützen bzw. zu leben. Einen meiner Neujahrsvorsätze und die von weiteren BloggerInnen findest du in diesem Beitrag beim Nicetohavemag. Julia-Maria hat die Vorsätze zusammengetragen.

Ende letzten Jahres habe ich bereits ein paar Interviews mit tollen Persönlichkeiten geführt. Freue dich auf spannende Portraits von fairen und nachhaltigen Mode-Labels.

Ich möchte an dieser Stelle DANKE sagen. Danke für die Unterstützung meiner Familie. Danke für das tolle Feedback von vielen von euch. Danke für die tollen Kooperationen. Und danke für die spannenden Kommentare. Am Blog aber auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

Ich freue mich auf ein kreatives Jahr 2018!

Hast du ein Lieblingsteil vom Jahr 2017? Zeige oder beschreibe es mir gerne! Ich bin neugierig!!

Alles Liebe

Cordula

 

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*