Über mich

HERZLICH WILLKOMMEN bei FAIR RÜCKT VOR!!

Schön, dass du hier bist.

Ich bin Cordula und ich helfe dir dabei, dein Bewusstsein für Faire Mode zu stärken, sodass du dich in deiner Kleidung rumdum wohl fühlen kannst, ohne schlechtem Gewissen.

Willst du endlich dem Fast Fashion Wahnsinn Tschüss sagen, weißt aber nicht so richtig, wie du anfangen sollst?

Suchst du nach wertvollen Tipps und Tricks rund um das Thema faire Mode?

Möchtest du moderne und leistbare faire Marken kennenlernen und dich von einzigartigen Outfit-Ideen inspirieren lassen?

Dann bist du bei mir genau richtig!

Ich unterstütze dich dabei mehr Bewusstsein in deinen Kleiderschrank bzw. dein Leben zu bringen. Ich möchte dich für Faire Mode begeistern!

Auf meinem Blog erfährst du,

  • was eigentlich hinter der konventionellen Bekleidungsindustrie steckt – Hintergrundwissen und Wissenswertes über den Weg der Kleidung vom Acker bis zur Mülldeponie. Warum sollst du NEIN zur Fast Fashion Industrie sagen?
  • Tipps und Tricks, wie du dich fair und modern kleiden kannst, ohne Unsummen von Geld auszugeben
  • welche Fair Fashion Marken ich toll finde
  • mehr über meine Leidenschaft zu Afrikanischen Stoffen und wie ich so meinem Look Einzigartigkeit verleihe, Lebensfreude und Energie gewinne

Möchtest du gleich loslegen?

Hol dir jetzt mein exklusives Fair Fashion Wörterbuch! Hol dir den Mini-Kurs und lerne die wichtigsten Begrifflichkeiten von A bis Z, die du für deinen Start wirklich brauchst. >> Finde das Formular in der Sidebar!!

Wie alles begann….

Eigentlich begann alles mit dem Beginn meines Studiums der Internationalen Entwicklung in Wien. Damals erweiterte sich meine Perspektive auf die Welt enorm. Mein Studium öffnete mir die Augen und ließ mich über den Tellerrand schauen. Die ersten Semester kam ich oft heulend nach Hause. Ich konnte einfach nicht verstehen, warum unsere Welt so ungerecht ist. Ich erkannte, dass wir in einer Welt leben, wo der Kapitalismus unser Leben bestimmt… dass der Mensch (Homo Oekonomicus) nach immer mehr strebt… mehr Geld, mehr Macht, mehr Einfluss… er ist egoistisch. Er gibt sich nie zufrieden, er will immer mehr, egal zu welchem Preis und auf welche Kosten.

Ich habe gelernt Dinge zu hinterfragen und nicht als gegeben hinzunehmen. Ich habe auch gelernt, dass ich nicht mit der Masse mitschwimmen muss. Ich kann Stück für Stück für eine „bessere“ und gerechtere Welt kämpfen. Jede und jeder von uns kann für eine gerechtere Welt eintreten!

Meine Liebe zum afrikanischen Kontinent entflammte. Ich weiß nicht genau was es war. Doch bin ich seither fasziniert von der afrikanischen Geschichte und Kultur. Den Menschen, ihrer Lebenseinstellung und Lebensfreude. Afrikansiche Stoffe haben es mir angetan!!

Zuerst habe ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit beschäftigt. Wie ist es möglich Projekte zu gestalten und realisieren, dass diese nachhaltig der Bevölkerung in den Ländern des Südens, den so genannten Entwicklungsländern helfen. Nach dem Studium habe ich bei verschiedenen nationalen und internationalen Organisationen im Bereich Projektmanagement in Europa und Afrika gearbeitet.

Das Zusammenleben mit meinem Mann und die Geburt unserer beiden Kinder hat mein Leben erneut beachtlich geprägt. Nachhaltigkeit auf persönlicher Ebene wurde mir immer wichtiger. Wie jede Mama, will natürlich auch ich das beste für unsere Kinder. Gesunde biologische Ernährung, bewusster Konsum, faire Kleidung. Gesunde Ernährung spielte eigentlich schon immer eine wichtige Rolle. Meine Mutter hat immer darauf geachtet, dass wir uns gesund ernähren. Und so habe ich versucht dies auch in mein Leben zu integrieren. Während meiner ersten Schwangerschaft packte mich das Nähfieber. Wie ich von vielen Frauen gehört habe, ist es normal… der „Nestbautrieb“ verstärkt sich. Nur das beste für das kleine unschuldige Baby… es soll sich ja wohl fühlen auf unserer Welt. So habe ich begonnen Utensilos und Babydecken zu nähen und langsam habe ich mich über Babykleidung, Taschen auch an Kleidung für mich und meinen Mann herangetraut. Es macht mir soviel Spaß Kleidung zu designen und zu nähen. Vorallem mit afrikanischen Stoffen.

Die Leidenschaft zum Nähen hat mich dazu gebracht, weniger zu kaufen. Immer mehr habe ich mich auch mit dem Thema Fair Fashion auseinandergesetzt, habe mir Dokus und Filme angesehen und bin schlussendlich zu dem Punkt gekomment, dass ich die Unternehmen der konventionellen Bekleidungsindustrie nicht mehr unterstützen möchte. Die Profitgier der Unternehmen auf Kosten ihrer ArbeiterInnen und NäherInnen kann ich nicht mehr mit meinen Werten vereinbaren.

… und wie es jetzt weitergeht.

Auf jeden Fall bleibt es spannend, ich habe nämlich noch so einiges vor.

Am besten wir bleiben per E-Mail in Kontakt, dann erfährst du als Erste/r von allen Neuigkeiten.



* Pflichtfeld

 

Ich freue mich auch jederzeit über eine Email von dir. Gerne möchte ich dich besser kennenlernen! Schreib mir was dich interessiert und wie ich dir weiterhelfen kann! Auch über konstruktive Kritik und jegliche Fragen und Anregungen freue ich mich. (cordula@fairrucktvor.at)

 

Alles Liebe

Deine

Save